Sprungmarke: Zum Text
Sprungmarke: Zur blindenfreundlichen Ansicht

Kanton Basel-Stadt

Navigation Hauptkapitel
| Home | |
Metanavigation
Suche | Kontakt
Metanavigation End
Diese Webseite wird in Kürze nicht mehr verfügbar sein und abgeschaltet! Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Portal http://www.medien.bs.ch/medienmitteilungen.html.
 
In dem Zeitraum von: bis: Datumsformat: TT.MM.JJJJ
Navigationspunkt enthält Unterseiten2017
Navigationspunkt aufgeklappt: Unterseiten sichtbar2016
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
Navigationspunkt enthält Unterseiten2015
Navigationspunkt enthält Unterseiten2014
Navigationspunkt enthält Unterseiten2013
Navigationspunkt enthält Unterseiten2012
Navigationspunkt enthält Unterseiten2011
Navigationspunkt enthält Unterseiten2010
Navigationspunkt enthält Unterseiten2009
Navigationspunkt enthält Unterseiten2008
Navigationspunkt enthält Unterseiten2007
Navigationspunkt enthält Unterseiten2006
Navigationspunkt enthält Unterseiten2005
Navigationspunkt enthält Unterseiten2004
Navigationspunkt enthält Unterseiten2003
Navigationspunkt enthält Unterseiten2002
Navigationspunkt enthält Unterseiten2001
Navigationspunkt enthält Unterseiten2000
Navigationspunkt enthält Unterseiten1999
Navigationspunkt enthält Unterseiten1998
Navigationspunkt enthält Unterseiten1997
Navigationspunkt enthält Unterseiten1996
Navigationspunkt enthält Unterseiten1995
Navigationspunkt enthält Unterseiten1994
Navigationspunkt enthält UnterseitenMedienmitteilungen anderer Stellen
Regierungsrat
Medienmitteilung vom 12.10.2016 (16:49)
Der Regierungsrat begrüsst die Erhöhung der Drittstaaten-Kontingente
Der Regierungsrat begrüsst die Erhöhung der Drittstaaten-Kontingente, die der Bundesrat heute beschlossen hat. Die Landesregierung kommt damit einer wiederholten Forderung des Kantons Basel-Stadt entgegen. Damit wird dem dringenden Bedürfnis der hier ansässigen Wirtschaft besser Rechnung getragen.

An der heutigen Sitzung hat der Bundesrat die Kontingente für das nächste Jahr 2017 beschlossen. Dabei erhöht er die Kontingentsteile für Drittstaatenangehörige von 6‘500 auf 7‘500. Das EJPD wird nun auf dieser Basis bis Ende November die Revision der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (VZAE) ausarbeiten.

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt begrüsst den heutigen Entscheid des Bundesrats. Auch wenn der Forderung nach einer Erhöhung auf den Stand von 2014 mit 8‘500 nicht entsprochen wurde, stellt der heutige Entscheid einen wesentlichen Schritt in die richtige Richtung dar.

Christoph Brutschin, Wirtschaftsdirektor des Kantons Basel-Stadt und Präsident der kantonalen Volkswirtschaftsdirektorenkonferenz, ist über diesen Beschluss des Bundesrates sehr erfreut. Die Gespräche und Treffen auf Bundesebene hätten sich bezahlt gemacht. Offensichtlich seien die Argumente der Kantone und verschiedener Wirtschaftsexponenten bei der Landesregierung auf fruchtbaren Boden gefallen.

Mit der beschlossenen Erhöhung kann dem dringenden Bedürfnis der Wirtschaft besser Rechnung getragen werden als in den zwei Jahren davor. Auch wird die Planungssicherheit für Behörden und Unternehmen erhöht. So können wichtige Investitionen etwa in Forschungsprojekte vorgesehen und umgesetzt werden. Ein genügend hohes Angebot an Fachkräften aus Drittstaaten entspricht einem international ausgerichteten Wirtschaftsstandort, wie es Basel-Stadt und generell die Schweiz darstellen.

(ca. 1801 Zeichen)
Weitere Auskünfte:

Regierungsrat Christoph Brutschin
Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt
Tel. +41 61 267 85 40