Sprungmarke: Zum Text
Sprungmarke: Zur blindenfreundlichen Ansicht

Kanton Basel-Stadt

Navigation Hauptkapitel
| Home | |
Metanavigation
Suche | Kontakt
Metanavigation End
In dem Zeitraum von: bis: Datumsformat: TT.MM.JJJJ
Navigationspunkt enthält Unterseiten2017
Navigationspunkt enthält Unterseiten2016
Navigationspunkt enthält Unterseiten2015
Navigationspunkt enthält Unterseiten2014
Navigationspunkt enthält Unterseiten2013
Navigationspunkt enthält Unterseiten2012
Navigationspunkt enthält Unterseiten2011
Navigationspunkt enthält Unterseiten2010
Navigationspunkt enthält Unterseiten2009
Navigationspunkt enthält Unterseiten2008
Navigationspunkt enthält Unterseiten2007
Navigationspunkt enthält Unterseiten2006
Navigationspunkt enthält Unterseiten2005
Navigationspunkt enthält Unterseiten2004
Navigationspunkt enthält Unterseiten2003
Navigationspunkt enthält Unterseiten2002
Navigationspunkt enthält Unterseiten2001
Navigationspunkt enthält Unterseiten2000
Navigationspunkt enthält Unterseiten1999
Navigationspunkt enthält Unterseiten1998
Navigationspunkt enthält Unterseiten1997
Navigationspunkt enthält Unterseiten1996
Navigationspunkt enthält Unterseiten1995
Navigationspunkt enthält Unterseiten1994
Navigationspunkt enthält UnterseitenMedienmitteilungen anderer Stellen
Regierungsrat
Medienmitteilung vom 31.01.2005 (01:00)
Der "Markgräfler" als neuer Basler Staatswein
Der Markgräflerwein wird wieder zum Basler Staatswein. Der Kanton Basel-Stadt erhält künftig 500 Flaschen Wein pro Jahr aus einem Rebberg in Istein. Im Rahmen einer kleinen Feier wurden heute die ersten Flaschen im Rathaus übergeben. Regierungsrat Hans Martin Tschudi würdigte das Geschenk und betonte dabei die Wichtigkeit der Kooperation am Oberrhein.

Der Markgräfler Wein, der vom Grenzacherhorn bis gegen Freiburg an den Hängen der Oberrheinischen Tiefebene wächst, soll wieder zu einem Hauswein für die Basler Bevölkerung werden. Darüber hinaus wird der Markgräfler – zusammen mit einem Wein aus einem Basler Rebberg im Wallis – auch der Basler Staatswein sein.

Der neue Basler Staatswein aus dem Markgräflerland ist ein Geschenk der Bezirkskellerei Markgräflerland in Efringen-Kirchen. Sie schenkt dem Kanton Basel-Stadt in den nächsten 15 Jahren jährlich 500 Flaschen "Isteiner Kirchberg, Gutedel Exklusiv". Dieser Wein kann in Basel auch gekauft werden.

Repräsentanten von Efringen-Kirchen bzw. der dortigen Bezirkskellerei überreichten heute dem Basler Justizdirektor und "Aussenminister" Hans Martin Tschudi und dem Staatsschreiber Robert Heuss im Rathaus die ersten Flaschen des neuen Basler Staatsweines.

Der Regierungsrat und langjährige "Aussenminister" Hans Martin Tschudi würdigte das Geschenk aus dem Badischen und betonte die Wichtigkeit der Kooperation am Oberrhein. Er unterstrich dabei insbesondere die Bedeutung der Projekte, die im Rahmen der drei INTERREG-Programme seit 1990 realisiert werden konnten. Zu den Projekten mit Schweizer Beteiligung zählen unter anderem die trinationalen Studiengänge, Biovalley oder der Museumspass. Als weitere Meilensteine hob er die Reform der Oberrheinkonferenz, die Informationsstelle Infobest Palmrain, den Aufbau der Regio S-Bahn und die Neuausrichtung des RegioTriRhena-Rates hervor. "Gemeinsames Ziel muss sein, den trinationalen Standort Oberrhein zum Wohl seiner Einwohner weiterzuentwickeln", meinte Tschudi abschliessend.

(ca. 2031 Zeichen)
Weitere Auskünfte:

Dr. Robert Heuss, Tel. 061 267 85 60
Staatsschreiber